Die Wurzelkanalbehandlung (Endondontologie, früher: Endodontie) dient der vollständigen Entfernung von Bakterien aus einem entzündeten Zahn und seinen Wurzelkanälen. Gelingt es die Nerventzündung vollständig und keimfrei zu entfernen, kann der Zahn über viele Jahre erhalten werden. Falls jedoch Bakterien in den Wurzeln verbleiben, entwickelt sich über kurz oder lang eine Entzündung des Knochens, welcher die Wurzelspitze umgibt. Das kann zu Schmerzen, zu eitrigen Entzündungen (Abszess), zu Zysten und anderen Problemen führen.

Aktuelle Methoden der effektiven Wurzelbehandlung ermöglichen es uns, die oben beschriebenen Probleme nahezu ganz zu vermeiden und eine schmerzfreie Behandlung des Zahnnervs mit sanfter Betäubung durchzuführen. Mit diesen bewährten desinfizierenden Konzepten ist ein stark erhöhter Zeitaufwand während der Zahnbehandlung notwendig.

Ebenso sind viele moderne Hilfsmittel wie beispielsweise Vergrößerungshilfen (Lupenbrille), maschinelle Aufbereitungssysteme (die zur Säuberung des Zahnes eingesetzt werden) sowie dreidimensionale Wurzelfülltechniken und vieles mehr notwendig, um dieses Ziel zu erreichen.

Erhalten Deinen Zahn