Erhebung des individuellen Parodontitisrisiko

Bei Menschen über 40 fallen der Parodontitis mehr Zähne zum Opfer als der Karies. Wird die Erkrankung frühzeitig erkannt, können Spätfolgen wie Zahnverlust verhindert werden. Unter Umständen kann schnell aus einer einfachen Zahnfleischentzündung (Gingivitis) eine Parodontitis mit weitreichenden Folgen entstehen. Die Beurteilung ihres persönlichen Parodontitisrisiko führen wir in Zusammenarbeit mit der Universität Bern durch.

Gefahren der Allgemeingesundheit:

  • Frühgeburten werden gefürdert
  • bei Diabetes verläuft die Parodontitis schneller und heftiger
  • Rauchen fürdert das Risiko
  • wegen mancher Bluthochdruckmedikamente entsteht leichter eine Parodontitis